Über mich


Mein Name ist Jan Gregor Steenberg und ich unterhalte diese Webseite.

Ich arbeite als Rechtsanwalt, bin aber auch ab und an auf Rettungswägen in Deutschland und der Schweiz anzutreffen. Dies liegt daran, dass ich neben der juritsischen Qualifikation auch das Berufsbild des Rettungsassistenten erlernt habe und die schweizer Berufsbezeichnung  Dipl. Rettungssanitäter HF tragen darf. In dieser Funktion bin ich auch noch immer im Rettungsdienst in der Schweiz tätig und ab und an auch bei unterschiedlichen Hilfsorganisationen in Deutschland. Dies ist für mich ein sehr angenehmer Ausgleich zum Schreibtischjob als Rechtsanwalt und anders als in der Juristerei weiß man im Rettungsdienst, dass man dort in aller Regel etwas sinnvolles macht.

 

 

 


Jura


Nach der Ausbildung im Rettungsdienst habe ich Jura in Konstanz studiert. Auch das Referendariat habe ich beim Landgericht Konstanz absolviert. Während des Referendariates begann ich an der Universität Düsseldorf das postgraduierten Studium im Medizinrecht. 2010 schloss ich als Master of Laws (LL.M.) im Medizinrecht auch dieses Studium ab. 

 

Neben der Tätigkeit als Rechtsanwalt halte ich Vorträge und Vorlesungen an diversen Einrichtungen, Hochschulen und Universitäten. Durch die Entwicklung eines Master-Studiengangs im Bereich Life-Science kam ich mit dem gewerblichen Rechtsschutz in Kontakt und habe meinen zweiten Schwerpunkt in diesem Spezialgebiet gesetzt. 

 

Schlussendlich kann ich die Doppelqualifikation zum Fachanwalt für Medizinrecht und gewerblichen Rechtsschutz aufweisen. Gerade diese Doppelqualifikation hat dazu geführt, dass ich einige sehr bekannte Urteile im Bereich des medizinischen Wettbewerbsrechts (illegale Rezeptsammelstellen, illegale Pick-Up-Systeme, wettbewerbswidrige Werbung etc.) erreichen konnte. 

 

Mein neustes "Projekt" ist meine Promotion an der Universität Zürich. Dort forsche und promoviere ich berufsbegleitend zu dem Thema: "Die strafrechtlichen Probleme der präklinischen Notfallmedizin in der Schweiz". Diese Arbeit wird von Frau Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag juristisch und von Prof. Dr. med. Aristomenis Exadaktylos medizinisch betreut.

 


Rettungsdienst


Rettungsdienst bedeutet für mich eine sinvolle Erholung von meinem Schreibtisch. Mir macht dieser "Job" unheimlich viel Freude und ich versuche, diese Freude an die jungen Kollegen weiterzugeben.

 

Für mich bedeutet Rettungsdienst auch eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe für die Gesellschaft zu übernehmen. Gerade in der Schweiz bin ich als Verantwortlicher auf dem Rettungswagen für die Therapie der mir anvertrauten Patienten in den meisten Fällen alleine verantwortlich. Anders als in Deutschland wird der Notarzt nur in sehr wenigen Fällen alarmiert, so dass es mir obliegt, die Patienten richtig zu versorgen. Dies bedeutet natürlich auch, dass damit eine dauernde Fortbildung einhergeht.

 

Ich muss jedoch sagen, dass gerade auch die Kombination aus der juristischen und der notfallmedizinischen Tätigkeit einen großen Benefit für meine Mandanten bringt. Ich kenne "Medizin" im weiteren Sinne aus der Praxis und kann gezielt Fragen zu medizinischen Gutachten stellen. Dies verwundert ab und an einen Richter oder Sachverständigen, gibt der medizinrechtlichen Tätigkeit aber einen besonderen "Kick".